senäh

Artikel zum Tag "twitter"


Dev, HTML/CSS, Software, Web & Co

News-Quickie: Twitter mit neuen Features, HTML5 Boilerplate 2.0, GTools+ und OS X Lion Recovery Disk Assistant

geschrieben am 13. August 2011 um 10:25 von Enno

Twitter-Web-Interface mit Foto-Upload

Direkter Fotoupload bei Twitter

Direkter Fotoupload bei Twitter

Ich behaupte mal, dass die Twitter-Entwickler Leser unseres Blogs sind. Warum? Vor gar nicht all zu langer Zeit habe ich mich mehr über deren Unfähigkeit aufgeregt, ein ordentliches Web-Interface auf die Beine zu stellen. Und prompt haben sie eine meiner Hauptforderungen implementiert: die direkten Foto-Upload. Statt erst über einen Bilderdienst der Wahl ein Bild hochladen zu müssen, kann das nun endlich direkt über Twitter geschehen. Für mich nach …

Zum Artikel »

Gadgets, iPhone

Read It Later in der offiziellen Twitter-App aktivieren

geschrieben am 2. August 2011 um 17:17 von Enno

Für denjenigen, der das Ganze bereits vollbracht hat, ist dieser Artikel für’n Popo. Natürlich. Ich habe aber bereits früher danach gesucht und es nicht aktivieren können. Darum beschreibe ich kurz, wie man in der offiziellen Twitter-iPhone-App die Read It Later Unterstützung aktivieren kann.

In der Read It Later App selbst wird folgendermaßen darauf hingewiesen:

Hinweis in der Read It Later App

Hinweis in der Read It Later App

In der Twitter-App gibt es aber weder „Settings“, noch „Services“ und schon gar kein …

Zum Artikel »

Web & Co

Vom Scheitern meines Web-Interface-Only Experiments

geschrieben am 31. Juli 2011 um 16:33 von Enno

Nun mal ein kurzes Resümee zu meinem Experiment „mehr Browser statt Client“. Wie? Habt ihr nichts von gehört? Kann sein. Habe mir den Namen eben gerade ausgedacht. Das Experiment an sich ist bzw. war allerdings real. Da ich es nur per Twitter angekündigt hatte, folgt eine kurze Präambel mit anschließender Konklusion. (Stellt euch vor, wie ich diesen Satz mit einem Glas 83er Chardonnay in der Hand und Professorenbrille auf der Nase von mir gebe.)

Die

Zum Artikel »

Web & Co

Twitter bleibt werbefrei… NICHT!

geschrieben am 24. Juni 2011 um 15:51 von Enno

Jetzt macht es langsam Sinn, dass Twitter TweetDeck aufgekauft hat. Scheinbar ist jemand auf die Idee gekommen, endlich mal ein ordentliches Geschäftsmodell aufzubauen. Nutzermasse hat Twitter ohne Ende. Was ist da der naheliegendste Schritt? Werbung.

So wird es also in Zukunft Werbetweets geben, die in der Timeline auftauchen. Damit Twitter-Clients – wie eben auch TweetDeck einer ist – diese Werbung nicht einfach ausblenden, blieb nur eine Möglichkeit: aufkaufen.

Nun kriegen wir also Werbung auf …

Zum Artikel »

Web & Co

Ich fordere: Hyperlinks in Tweets

geschrieben am 15. Juni 2011 um 14:17 von Enno

Eine Sache, die mich von Anfang an bei Twitter gestört hat, war der Umgang mit Links. Sicherlich gibt es viel (auch lustiges) Blabla auf Twitter. Ein Großteil sind jedoch Verweise auf interessante Artikel, lustige Bilder & Co. Da hätten sich die Twitter-Entwickler ruhig mal ein bissl mehr Gedanken machen können. Ich steuere mal eine Idee bei.
Zum Artikel »



Web & Co

Ham was endlich. Twitter kauft TweetDeck für 40-50 Millionen Ocken

geschrieben am 26. Mai 2011 um 01:46 von Enno

Das Gerücht ging ja schon länger rum, aber nun isses amtlich: mein Client für den Start in die Twitter-Welt, TweetDeck, wurde von Twitter aufgekauft. Mich stört’s an sich nicht weiter, da ich schon seit geraumer Zeit mit dem offiziellen Client auf Mac und iOS unterwegs bin. Allerdings munkeln böse Stimmen, dass Twitter nach und nach konkurrierende Clients aus dem Weg räumen möchte. Vielleicht hat sich Twitter jetzt doch mal ein Modell überlegt, mit dem man …

Zum Artikel »

Web & Co

Facebook und/oder Twitter

geschrieben am 12. Mai 2011 um 17:10 von Enno

Ganz ehrlich? Identische Artikel auf Facebook und Twitter sind scheiße. 2 Mal identischer Content desselben Nutzers auf 2 Platformen. Das nervt genauso wie Royal Wedding auf 4 Sendern gleichzeitig. Und gut ist es auch nicht. Warum? Weil man sich für einen der Sender entscheidet und den Rest ignoriert.

Übersetzt auf das Thema des Posts heißt das: wenn jemand dasselbe tweetet, was er auf Facebook postet, besteht für mich keine weitere Notwendigkeit sein Follower zu sein, …

Zum Artikel »