senäh

Artikel zur Kategorie "Software"


Like, Software, Web & Co

Google Docs, WordPress, InDesign – ein Workflow vorgestellt

geschrieben am 27. Juni 2011 um 11:17 von Enno

Es ist sicher nix Neues, wenn ich sage, dass durch die fortschreitende Entwicklung der Technologie ein Haufen toller Sachen zum Vorschein kommen. Viele davon helfen bei der Optimierung des eigenen Workflows. So kann man weniger Zeit mit notwendigen Dingen (z.B. Arbeiten) verbringen, um mehr Zeit zum Verschwenden auf Twitter, Facebook & Co zu haben.

Sich den sinnvollen Dingen des Lebens zuwenden...

Sich den sinnvollen Dingen des Lebens zuwenden...

Die „Bangor Daily News“ und ihre Workflow-Optimierung

Interessanter als stümperhafte Versuche, den eigenen …

Zum Artikel »

Software

Mac App Bundles – günstig, jedoch mit einem gehöriger Nachteil… oder?

geschrieben am 23. Juni 2011 um 09:58 von Enno

Ich bin gerade ziemlich froh. Vor ein paar Tagen bin ich auf ein Mac App Bundle gestoßen. Was das is? In einem Mac App Bundle werden regelmäßig diverse kostenpflichtige Programme zu einem vergleichsweise sehr, sehr günstigen Paket zusammen geschnürt.

Zur Zeit gibt es ein recht heftiges Paket. Neben anderen dabei:

  • 1Password: der Passwort-Manager für den Mac
  • Billings: die Software, um Zeiten zu erfassen, Rechnungen zu erstellen & Co
  • TextExpander: der Snippet-Sammler
Zum Artikel »

iPhone, Musik, Software | Teil 5 der Serie: WWDC-Keynote 2011 Zusammenfassung

The Zusammenfassung of the Zusammenfassung

geschrieben am 11. Juni 2011 um 14:25 von Enno

Das war’s dann also. Die Keynote ist vorbei und mittlerweile hab ich es auch geschafft, die in meinen Augen wichtigsten Punkte vorzutragen und meinen Senf dazuzugeben. Was fehlt? Eigentlich nix. Doch hier trotzdem nochmals ein all umfassendes Resümee mit Punkten, die ich in den jeweiligen Beiträgen nicht angesprochen hab.

Lion

Kommt ab Juli. Ich freu mich drauf. Ein Haufen feiner Features, durch die mir das Arbeiten mit dem Mac noch mehr Spaß machen wird. Viel …

Zum Artikel »

Software

MacFUSE im 64bit-Modus nutzen

geschrieben am 11. Juni 2011 um 11:17 von Pipo

Anfang März habe ich mir mein erstes MacBook gekauft und hatte hier und da kleine Schwierigkeiten beim Wechseln von Windows zu Mac OS. Wie die meisten Mac-Nutzer wissen, kann ein Mac von Haus aus nicht auf NTFS-formatierten Festplatten schreiben. Dafür benötigt man MacFUSE und NTFS-3G. Obwohl ich beides installiert habe, hatte ich von Anfang Probleme bei der Benutzung meiner externen Festplatte und einiger USB-Sticks. Das ging soweit, dass meine externe Festplatte irgendwann schlichtweg nicht …

Zum Artikel »

iPhone, Software, Web & Co | Teil 4 der Serie: WWDC-Keynote 2011 Zusammenfassung

iCloud – der Tod von Dropbox & Co? Mitnichten.

geschrieben am 10. Juni 2011 um 13:36 von Enno

Hiha, wir sind fast am Ziel der Zusmmenfassung der WWDC-Keynote 2011. Was fehlt uns noch? Der neue Cloud-Service von Apple: iCloud. Nach mehreren Versuchen, die man als gescheitert betrachten kann (MobileMe, .Mac bzw. iTools), nun also endlich ein kostenloser Service. Und ja, ich glaube da haben die Äpfler wirklich was Ordentliches auf die Beine gestellt. Vor allem ist es ein Dienst, der sich nahtlos ins Apple-Universum eingliedert. Damit kocht Apple zwar wieder …

Zum Artikel »


iPhone, Musik, Software | Teil 1 der Serie: WWDC-Keynote 2011 Zusammenfassung

The Anfang of the ultimative Zusammenfassung

geschrieben am 7. Juni 2011 um 23:38 von Enno

So liebe Leute. Wer mich kennt weiß: ich mag Apple. Und die Keynote zur WWDC 2011 bot so einiges für mich. Ich hab mich echt drauf gefreut und heute auch schon mit Kollegen resümiert: es war von vornherein klar, dass diese Keynote nen ordentlichen Batzen Featuritis für mich persönlich bringen wird. 3 Major Releases an einem Tag. Lion, das nächste Software-Update für mein MacBook. iOS5, das nächste Software-Update für mein iPhone. Und iCloud, ein kostenloser Cloud-Dienst …

Zum Artikel »

Software

Eine sexy Alternative zu Apple Mail, Thunderbird & Co: Sparrow

geschrieben am 3. Juni 2011 um 18:41 von Enno

Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich drauf gekommen bin, aber ich habe mir neulich Sparrow aus dem Mac App Store geladen. Es sah unglaublich hübsch aus und auch das offizielle Video hat Lust auf mehr gemacht.

Sparrow eignet sich eigentlich nur für Gmail-Accounts. Es adaptiert das Prinzip von Gmail (Kombination aus Labels und Archiv statt dem klassischen Ordnersystem) und bewirbt sich selbst auch als solchen. Zwar funktioniert prinzipiell jeder IMAP-Server, aber wie gesagt: …

Zum Artikel »

Software

Time Track – Zeiterfassung für den Mac

geschrieben am 1. Juni 2011 um 15:33 von Enno

Ich stehe auf Statistiken. Wenn diese auch noch meinen eigenen Zeitverbrauch am Rechner betreffen, ist das voll meine Welt. Ich bin beim Stöbern im Mac App Store mal auf Time Track gestoßen.

Ich hatte es jetzt einen Monat laufen und bin zufrieden damit. Letztenendes tut es nicht mehr, als einfach zu tracken, wie viel Zeit ihr durch welches Programm verschwendet verbraucht. Bei mir sieht das übrigens so hier aus:

Mein Mai am MacBook

Mein Mai am MacBook

Ich war …

Zum Artikel »

Gadgets, Musik, Software, Tablets

GarageBand + iPad = Rock-Musik (a.k.a ditt jeeeeeeeht!?!)

geschrieben am 29. Mai 2011 um 09:37 von Enno

Ich muss sagen: ich bin beeindruckt. Ja, ich habe gehört, dass das jüngste Album der Gorillaz eine komplette iPad-Produktion gewesen sein soll. Kann ich mir sogar fast gut vorstellen. Dass aber ein Solokünstler mithilfe des "Magic Device" eine ganze Band ersetzt, war für mich schon kaum greifbar. Dass derselbe (oder der gleiche?) Künstler jedoch auf dem iPad ein Gitarrensolo hinlegt... *Kinnlade-offen*
Zum Artikel »

Hinweis: JavaScript muss eingeschaltet sein, um die Seitenwahl funktionsgemäß verwenden zu können.