senäh

Web & Co

Google+ als Fotocommunity?

geschrieben am 25. Juli 2011 um 09:26 von Enno

Ich persönlich finde ja, dass die Fotoansicht bei Google+ noch ziemlich unausgereift wirkt. Nicht nur, dass sie sich nicht wirklich ins restliche Erscheinungsbild zu integrieren weiß (ähnlich wie bei Facebook). Auch kann ich momentan in dieser Ansicht noch kein Foto 1+en – es sei denn, ich bin blind (was btw nicht unwahrscheinlich ist).

Google+ Foto-Layout

Google+ Foto-Layout

Ich finde diesen Sprung zum schwarzen, semi-transparentem Layout echt nicht so pralle. Die Galerieansicht wirkt einfach unedel. Ist aber bei Facebook – wie ich finde – ähnlich. Die Idee, die Kommentare dabei neben dem Foto zu platzieren, finde ich ganz gut – auch wenn die Wörter mitunter falsch umgebrochen werden („Schmetterl ingshaus“?).

Zusammenfassung: das Layout ist so, wie es momentan ist, in meinen Augen Grütze. Eure Meinungen dazu sind erwünscht 😉

Was ich aber als Nicht-Foto-Community-Mensch interessant finde, ist die Tatsache, dass man bei Klick auf „Aktionen“ → „Fotodetails“ u.a. sieht, welche Belichtungszeit, Blendenöffnung usw. der Fotograf verwendet hat. An sich cool, oder? Was sagen die Hobby-Fotografen und Foto-Sharer?

Detailansicht von Fotos

Detailansicht von Fotos



Kommentare (1)

Pipo

geschrieben am 25. Juli 2011 um 13:06

Das mit den Fotodetails ist bei Fotocommunities mittlerweile Standard - ist aber nichtsdestotrotz immer wieder cool. Bei einigen Communities (Flickr und auch Picasa) kann man das Foto auch noch mit GPS-Koordinaten taggen. Ich habe bisher vier Communities getestet und werde in absehbarer Zukunft alle vier mal vorstellen. Picasa/Google+ ist für mich (im Augenblick) aber eher ein Fotouploadservice und noch keine echte Fotocommunity.